Eberstadt – Spvgg. Hainstadt 3:1

Nachdem der VfL vergangene Woche beim zweiten Heimspiel in Folge Einsatz und Engagement hatte vermissen lassen, sollte es im letzten Heimspiel vor der Winterpause gegen Hainstadt anders laufen. Dass der VfL ernst macht, sah man schon in der Anfangsphase der Partie. Ein Freistoß, getreten von Daniel Breitinger (16.), brachte unter Mithilfe des Spvgg-Torhüters die 1:0-Führung für den VfL. Den weiteren Spielverlauf gestalteten beide Mannschaften recht flott mit Torschüssen und Chancen auf beiden Seiten. Eine weitere Standardsituation brachte die 2:0 Führung zur Halbzeit für den VfL. Unhaltbar für Spvgg.-Torhüter Popp netzte wiederum Daniel Breitinger ein (43.). Alexander Häfner erzielte durch einen sehenswerten Kopfball das 3:0 für den VfL (62.). Die Spvgg. verkürzte durch Fabian Buschmann noch auf 1:3 (87.), aber der Heimsieg des VfL war nicht mehr gefährdet. So versöhnte der VfL seine Fans. Zu erwähnen ist noch ein „FairPlay“ des Spvgg.-Spielers Marc Hinner, der ein bereits gepfiffenes Foul an der VfL-Strafraumgrenze als unberechtigt zugab.(FNWEB)